Welche Blumen schenkt man zur Hochzeit?


Blumen zu schenken ist für alle Anlässe beliebt. Doch besonders zu einer Hochzeit wird kaum ein Gast ohne Blumen erscheinen wollen. Aber welche Blumen eignen sich hier besonders gut?

Einen Floristen befragen

Wer sich unsicher ist, kann am besten einen Floristen befragen. Dieser wird einige Tipps –auch der Jahreszeit entsprechend- für seine Kunden bereithalten. Eventuell findet sich sogar der Florist, der für die Hochzeit engagiert worden ist – Dieser Fall wäre optimal. Denn er kennt natürlich nicht nur die Vorlieben und den Geschmack des Brautpaares, sondern kann das Bouquet auch auf die gewählte Dekoration für die Feierlichkeiten abstimmen.

Erlaubt ist, was gefällt

Immer richtig liegt man mit den Blüten, die gerade der Jahreszeit entsprechen, und die üppige Sträuße erstrahlen lassen: Von Hortensien bis Flieder oder eigenen Schnittrosen kann dabei alles überzeugen. Wer kreativ ist und vielleicht noch einen großen Garten zum Räubern hat, kann sich auch ruhig selbst daran machen, ein Blumenbouquet herzustellen. So entsteht ein sehr persönliches Geschenk, das die Gastgeber sicher zu schätzen wissen. Hinsichtlich der Farbe gilt ebenfalls: Alles ist erlaubt. Jedoch werden helle Farben wie Gelb oder Rosa bevorzugt.
Gleiches gilt auch hinsichtlich der Größe des Buketts: Ein Biedermeiersträußchen kann ebenso prachtvoll gebunden werden, wie ein großer, extravaganter Strauß. Allerdings sollte eines beachtet werden: Ist die Gästeliste sehr lang, dann sollte eventuell auf das schenken üppiger Blumengestecke verzichtet werden: Denn auch wenn Blumen traditionell zur Hochzeit gehören – zu viel des Guten kann auch die Freude an den schönen Pflanzen verderben.

Zurück