Einfache Gestaltungsregeln für das Arrangieren von Schnittblumen


Es gibt vielen Möglichkeiten, Ihre Lieblingsblumen ansprechend zu dekorieren. Mit einfachen Tricks und schnellen Handgriffen lassen sich auch einzelne Blumen zu wirkungsvollen Arrangements zusammenstellen und große Sträuße noch besser ins schönste Licht rücken. Küche, Natur und Garten geben Inspiration für neue Ideen und günstiges Beiwerk. Damit können Sie jedes Mal neu dekorieren, die Farben Ihrer Stimmung und Ihrem Zuhause anpassen, die Blumen vielfältig variieren.

Warme Farben – kühles Styling

Ein bunter Herbststrauß mit Chrysanthemen, buntem Laub und Früchten kann z.B. in einer metallisch glänzenden Alu-Vase plötzlich sehr modern wirken. Er verliert allein durch die Art seiner Präsentation seinen ländlichen Charakter.

Hoch hinaus

Vor allem wenige oder einzelne Blüten kommen in schmalen hohen Vasen bestens zur Geltung. Beherzigen Sie dabei die Regel, dass der längste Stiel nicht höher als das Eineinhalbfache der Vasenhöhe betragen soll. Edel wirkt die Kombination z.B. mit einer Calla in einer schmalen Glasvase. Die Dekoration ist schnell gemacht und wirkt vor allem in spärlich möblierten Räumen, denen die Blume einen Hauch von Luxus verleiht.

Gestaltungsregeln:

  • Entscheiden Sie sich erst für das Gefäß und suchen Sie sich dann passend zu Form und Farbe die Blumen aus
  • Je enger und höher die Vase, desto weniger Blumen werden benötigt
  • Als Singles eignen sich vor allem Blumen mit großen Blüten und kräftigen Stielen, z.B. Gladiolen oder Calla
  • Schön harmonisch wirken Arrangements aus einer Grundfarbe und feinen Abstufungen
  • Achten Sie auf differenzierte Blütenformen bei verschiedenen Blumen in einer Vase
  • Lassen Sie die Stiele nie länger als das Eineinhalbfache der Vasenhöhe
  • Mit einem Tropfen Lebensmittelfarbe im Vasenwasser setzen Sie in einer Glasvase oder bei Blüten, die in einer Schale schwimmen, einen zusätzlichen farblichen Akzent

Zurück