Praktisch und ansehnlich: Schilder im Garten


Humorvoll und schön

Liebevolle Gartengestaltung ist sehr viel mehr als nur das Pflanzen von Blumen, Sträuchern, Obst und Gemüse. Denn ein attraktiver Garten beherbergt neben schönen Pflanzen immer auch schmückende Elemente, die die Persönlichkeit seiner Besitzer spiegeln und die Gartenkomposition abrunden.

So können weise Sprüche und nette Worte an Gartenzäunen, Toren und Spalieren zum Denken und Meditieren einladen und den Gartenbesuchern im Vorbeigehen zu besserer Laune verhelfen.

Aber Schilder im Garten können noch viel mehr, sie informieren nicht nur Besucher darüber, dass der Herr des Hauses seine Mußestunden im Garten verbringt, dass ein verspielter Hund auf ballwerfende Opfer wartet oder wer hier der Herr im Haus ist.

Nützliche Wegweiser geben die Richtung vor

Emaille-Schilder können auch dekorative Wegweiser innerhalb des Gartens sein. Einzelne Gartenbereiche wie Rosenbeete, die Teichzone oder auch der Gemüsegarten erhalten ein besonderes Flair, wenn sie gut sichtbar durch liebevoll gestaltete Schilder angekündigt werden.

Steckschilder vor den einzelnen Pflanzen informieren darüber, welches Kraut hier wächst und was es damit auf sich hat. Auf diese Weise haben schon viele Jahrhunderte fleißige Hände in Klostergärten für Ordnung und Wissen gesorgt.

Der einschlägige Fachhandel bietet dementsprechend die verschiedensten Schilder an. Egal ob aus Holz, Kunststoff, Metall oder Ton, es ist für jeden Geschmack etwas. Wer aber denkt, dass solche Gartenschilder altmodisch sein müssen, irrt. Denn kreative Bastelfreunde beschriften alte CDs mit Lackstiften, benutzen LED-beleuchtete Wegweiser oder schweißen die Schrift moderner Schilder in oxidiertes Blech.

Wer sich seine Gartenschilder selber machen möchte, kann dies zum Beispiel tun, indem er Aluminiumschalen oder Latexbackformen als Gießformen verwendet. Spezielle Zusätze machen handelsüblichen Gips wetterstabil und beim Bemalen kann die ganze Familie mithelfen. Wer will, kann Holzstäbchen gleich mit in das Schild eingießen, damit das in die Erde stecken besonders einfach geht.

Selbstgemachte Gartenschilder machen Spaß und sind beliebt

Aber auch selbst getöpferte Schilder, die bemalt und glasiert wurden, können jahrelang reizvolle Schilder im Garten abgeben. Mit Hilfe von Löchern sind sie schnell aufgehängt und eine spezielle Röhre auf der Hinterseite kann einem Stöckchen den nötigen Halt geben.

Wer es lieber rustikal mag, kann aber auch Dachziegel oder Schiefertäfelchen beschriften und diese im Garten als Schild aufstellen oder aufhängen.

Zurück