Kräuterglück


Entdecken Sie die Welt der Aromen

Kräuter sind Wundertüten der Natur: Sie duften köstlich, sind eine wahre Augenweide, verleihen süßen wie herzhaften Speisen das gewisse Etwas – und sind zudem kinderleicht zu kultivieren. Ob auf der Küchenfensterbank, im Freiland oder auf Balkon und Terrasse: Legen Sie eine Sammlung Ihrer Lieblingskräuter an.
Ganz gleich, ob Sterne- oder Hobbykoch: Ohne Kräuter ist der Küchengarten nicht komplett. Doch nicht nur für Würze in Topf und Pfanne sorgen die vielseitigen Aroma-Stars, sondern auch für Blickfänge in Beet und Kasten. Mit Kräutern lassen sich schnell Lücken zwischen den Gemüsepflanzen füllen; mit Lavendel, Schnittlauch oder Rosmarin kann man Nutzbeete hübsch einrahmen und mit attraktiven Blüten tragen Agastache, Borretsch & Co. im Staudenbeet zur Schmuckwirkung bei.

Lieblinge der deutschen Küche

Was wäre der Gurkensalat ohne Dill, das Schnittbohnengemüse ohne Bohnenkraut, die Salzkartoffeln ohne ein paar Kümmelkörner? Und was wären Pellkartoffeln ohne die berühmte Frankfurter Grüne Soße, die schon Goethe zu schätzen wusste? Viele der beliebtesten Kräuter sind Würzklassiker unserer heimischen Küche, auch wenn sie ihre botanischen Ursprünge nicht unbedingt hierzulande haben: Schnittlauch ( Allium schoenoprasum ) und Petersilie ( Petroselinum crispum ), Kerbel ( Anthriscus cerefolium ) und Dill ( Anethum graveolens ), Estragon ( Artemisia dracunculus ) und Liebstöckel ( Levisticum officinale ), Pimpinelle ( Sanguisorba minor ) und Bohnenkraut ( Satureja montana ). Übrigens sind auch Wildkräuter wie Bärlauch ( Allium ursinum ), Sauerampfer ( Rumex acetosa ) und Löwenzahn ( Taraxum officinale ) als Saatgut erhältlich – eine wunderbare Bereicherung der gesunden Kräuter-Küche!

Aussaat oder fertige Pflanzen?

Im Gartenfachhandel finden Sie sowohl vorgezogene Pflanzen als auch ein großes Saatgut-Sortiment. Was nehmen? Kauft man „erwachsene“ Pflanzen, spart man einige Wochen und kann sofort ernten. Entscheidet man sich für Kräutersamen, bietet sich eine größere Sortenvielfalt. Wer also Wert auf besondere Varietäten oder Kräuter-Neuheiten legt, schaut sich im Saatgut-Regal um. Tipp: Laden Sie sowohl vorkultivierte Kräuter-Klassiker sowie einige interessante Sorten als Saatgut in Ihren Einkaufswagen – so stimmt die Mischung!

Zurück