Bromelien, Vriesea und Co.


Exotische Bromelien mögen es nie kühler als 15°C, damit passen sie optimal in den Sommer. Sie bringen auch Farbe in den Raum, wenn wegen des warmen Wetters tagsüber alle Rollladen geschlossen bleiben. In ihrer Heimat, den Tropen, leben sie als sogenannte Epiphyten, also als Aufsitzerpflanzen. Deshalb sollte man das Substrat in den Töpfen immer nur leicht feucht halten. Gegossen wird in die Blatttrichter, bis August auch gerne alle zwei Wochen mit etwas Blumendünger. Auch Übersprühen mit kalkfreiem Wasser tut den Pflanzen gut. Die farbigen Hochblätter halten wochenlang, teilweise sogar über mehrere Monate. Nach der Blüte sterben die Pflanzen langsam ab und es entstehen Kindel, die Sie weiterpflegen können. Bei guter Pflege sind sie nach zwei bis drei Jahren blühfähig.

Zurück