Gartenkalender


Januar   Februar   März   April   Mai   Juni   Juli   August   September   Oktober   November   Dezember  

Fuchsien überwintern

Fuchsien gehören mit ihren zahlreichen Sorten zu den beliebtesten Kübelpflanzen, vor allem weil sie auch im Schatten sehr gut gedeihen. Schneiden Sie die Pflanzen im Herbst auf etwa ein Drittel zurück und entfernen Sie alle Blätter. Nun können Sie die Pflanzen kühl und dunkel bis zum Frühling auf…

weiterlesen »


Frostschutz bereithalten

Haben Sie Ihre Kübelpflanzen jetzt schon ausgeräumt oder schon die ersten sommerlichen Beet- und Balkonpflanzen gepflanzt, sollten Sie die Wettervorhersage beobachten. Bis zu den Eisheiligen (Mitte Mai) ist noch mit letzten Nachtfrösten zu rechnen. Decken Sie die Pflanzen ggf. mit Vlies oder alte…

weiterlesen »


Dill aussäen

Ob zu Gurken oder zu Fisch, Dill ( Anethum graveolens ) ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Dill ist einjährig und lässt sich recht einfach selber ziehen. Ab Mitte April können Sie ihn direkt im Freiland an Ort und Stelle aussäen. Wählen Sie einen sonnigen oder halbschattigen Standort. Die Kö…

weiterlesen »


Verwelkte Blüten des Rhododendrons ausbrechen

Nach der Rhododendronblüte sollten alle verwelkten Blüten herausgebrochen werden. Dadurch wird eine Samenbildung unterbunden. Die Energie können die Pflanzen stattdessen in die Bildung neuer Blütenknospen stecken. Gleichzeitig regt das auch die Verzweigung der Pflanzen an. Herausgebrochen werden …

weiterlesen »


Bienenfreundliche Sommerblumen

Wollen Sie sich mit ihrer sommerlichen Balkonbepflanzung nicht nur selbst eine Freude machen, sondern auch den Bienen? Dann setzen Sie bei der Bepflanzung auf bienenfreundliche Arten. Dazu gehören zum Beispiel die Prachtkerze ( Gaura lindheimeri ), die Vanilleblume ( Heliotropium arborescens ), d…

weiterlesen »


Blütenteppich fürs Staudenbeet

Eine tolle Pflanze für das Staudenbeet ist der Polsterphlox ( Phlox subulata ), er ist anspruchslos und pflegeleicht. Er bildet schnell dichte Teppiche, in denen Unkraut keine Chance mehr hat. Von Mai bis Juni, in warmen Jahren sogar schon ab Mitte April, ist der Polsterphlox ein wahres Blütenwu…

weiterlesen »


Die Edelgeranie

Sie haben sie bestimmt schon gesehen, aber vielleicht nicht als Geranie erkannt, die Edelgeranien ( Pelargonium grandiflorum ). Sie sind vor allem in verschiedenen Lilatönen erhältlich und fallen durch ihre großen, dichten, intensiv gefärbten Blüten auf. Ihre Blätter sind steif, gezähnt und duft…

weiterlesen »


Beet mit Brettern schonen

Ob zur Pflege, zum Gießen oder zur Ernte, im Sommer wird das Gemüsebeet oft betreten. Das führt auf Dauer zu kleinen Trampelpfaden und verdichteter Erde. Diese müssen dann im Herbst mühsam umgegraben werden und sind nicht gut für das Bodenleben. Um dies zu verhindern legen Sie am besten lange Hol…

weiterlesen »


Gewächshausschattierung

Besonders im Hochsommer wird es in kleinen Gewächshäusern schnell sehr heiß, dagegen hilft dann auch kein Lüften mehr. Das tut auch den Pflanzen nicht gut. Von den Gewächshausherstellern gibt es dafür verschiedene Schattier-Lösungen. Am besten ist eine Außenschattierung, da so die Wärme gar nicht…

weiterlesen »


Hortensien für den Garten

Die Bauernhortensie ( Hydrangea macrophylla ) ist als Topfpflanze sehr beliebt. Im Garten machen aber alle Bewohner frostreicher Gegenden schnell die Erfahrung, dass nach dem ersten Jahr mit keiner Blüte mehr zu rechnen ist. Das kommt daher, dass die Bauernhortensie am zweijährigen Holz blüht. V…

weiterlesen »


Für ausreichend Feuchtigkeit sorgen

Bei anhaltend warmen Wetter kommt es schon mal vor, dass auch der Kompost langsam austrocknet. Dies wirkt sich negativ auf die Mikroorganismen im Kompost aus, da diese auf die Feuchtigkeit angewiesen sind. Bei Trockenheit gehen sie in Ruhestadien oder sterben sogar ab. Um dies zu verhindern sollt…

weiterlesen »


Blickfang fürs Beet

Der Rizinus ( Ricinus communis ) ist ein Blickfang für jedes Beet. Aber Vorsicht: die Samen enthalten hochgiftiges Ricin, bei Kindern also nicht zu empfehlen. Allerdings kann einfach alles Abgeblühte abgeschnitten werden, um die Samenbildung zu verhindern. Ansonsten ist der Rizinus, auch Wunderb…

weiterlesen »


Rote Beete selber ziehen

Rote Beete ( Beta ) ist eine Delikatesse und mit den vielen Sorten ob rot, gelb oder weiß nie langweilig. Außerdem ist sie kalorienarm und vielseitig verwendbar, am besten schmecken sie wenn sie nur wenige Zentmeter Durchmesser hat. In der Kultivierung ist sie einfach, wächst fast überall und lie…

weiterlesen »


Windschutz für Gemüse

An Windgeschützen Standorten ist der Ertrag von vielen Gemüsegarten wie zum Beispiel Salat, Gurke oder Kürbis um bis zu 20 % höher. Hier ist es wärmer, die Pflanzen verdunsten weniger Wasser und es kommt zu weniger Schäden aufgrund von Windbruch. Außerdem hält ein Windschutz Schädlinge wie zum Be…

weiterlesen »


Böden verbessern

Jetzt im April ist es an der Zeit, den Gartenboden zu verbessern. Pflanzen wachsen gut auf lockeren und wasserspeichernden Böden. Leider weisen wenige Gartenböden beide Eigenschaften gleichzeitig auf. Zu viel Lehm oder Ton stört die Durchlüftung und die Entwässerung, während zu viel Sand die Spei…

weiterlesen »


Dahlien vorziehen

Mit ihren großen dekorativen Blütenständen sind Dahlien beliebte Sommerblumen. Damit die Pflanzen vor Frost geschützt und im Frühling vor Schnecken sicher sind, können Sie die Knollen schon jetzt in Töpfen an einem hellen Platz im Haus vortreiben. Versetzen Sie die kleinen Pflanzen dann erst Mitt…

weiterlesen »


Pflanzen düngen

Im April zeigen sich Frühlingsblumen und erste Blättchen sprießen an den Ästen der Sträucher und Bäume. Das Wachstum all Ihrer Pflanzen können Sie jetzt mit stickstoffhaltigem Horndünger unterstützen. Arbeiten Sie den organischen Dünger direkt um die Pflanze herum leicht in den Boden ein. Die wen…

weiterlesen »


Blumen direkt aussäen

Im April ist die Frostzeit schon beinahe vorüber. Widerstandsfähige Blumen wie Kosmeen oder Ringelblumen können Sie daher schon jetzt direkt ins Beet säen. Sie benötigen zwar mehr Zeit, um Blüten zu entwickeln als vorgezogene Blumen, aber dafür werden sie besonders kräftig. Harken Sie die Samen n…

weiterlesen »


Rhododendren pflanzen

Farbenfrohe Blütenberge und dunkles Grün zeichnen Rhododendren als eine beliebte Gartenpflanze aus. Möchten auch Sie Ihren Garten mit diesen immergrünen Sträuchern verschönern, dann nutzen Sie die perfekten Bedingungen des Aprils! Die Rhododendren wachsen ursprünglich im Wald und benötigen daher …

weiterlesen »


Ziergräser pflegen

Ziergräser wie Schilf oder Bambus verschönern Teiche und Beete. Damit sie gesund wachsen können, sollten sie im April auf etwa zehn Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten werden. Mit einer kleinen Menge organischen Düngers, Humus oder eines speziellen Ziergrasdüngers sorgen Sie für einen gle…

weiterlesen »


Seite 1 von 7 | Vor »

Zurück