Gartenkalender


Januar   Februar   März   April   Mai   Juni   Juli   August   September   Oktober   November   Dezember  

Bodendecker zurückschneiden

Im Frühling neu gepflanzte Bodendecker, wie zum Beispiel Teppichmispel ( Cotoneaster dammeri ), Kriechspindel ( Euonymus fortunei ) und Kleines und Großes Immergrün ( Vinca ), sollten Sie zwischen Anfang Juni und Anfang Juli zurückschneiden. Wichtig ist es vor allem alle Triebspitzen einzukürzen….

weiterlesen »


Oregano und Thymian ernten

Die meisten Kräuter sind am geschmackvollsten, wenn man sie vor der Blüte erntet. Anders Oregano und Thymian, diese entfalten ihr volles Aroma erst mit der Blüte und bewahren es auch beim trocknen. Achten Sie auf Bienen und andere Blütenbesucher. Sobald diese kommen, ist der Gehalt an ätherischen…

weiterlesen »


Akelei zurückschneiden

Schneiden Sie die halbreifen Samenstände der Akelei ( Aquilegia ) rechtzeitig ab. Kommen die Samen zur Reife, säen sie sich überall im Garten aus. Dabei besteht auch die Gefahr, dass die Sämlinge die Mutterpflanzen mit der Zeit verdrängen. Die Sämlinge blühen zum Teil wieder blau wie die Wildform…

weiterlesen »


Sommerkur für Ihre Zimmerpflanzen

Haben Ihre Zimmerpflanzen im Winter bei trockener Luft und wenig Licht sehr gelitten, gönnen Sie ihnen jetzt eine Sommerkur auf dem Balkon oder im Garten. Von Mitte Mai bis Mitte Oktober können die Pflanzen draußen bleiben. Stellen Sie die Pflanzen für die ersten zwei Wochen schattig auf. Wie wir…

weiterlesen »


Lücken im Staudenbeet schließen

Sind noch Lücken in Ihrem Staudenbeet? Füllen Sie diese doch einfach mit Sommerblumen. Diese können Sie jetzt direkt an Ort und Stelle aussäen. Entfernen Sie vorher das Unkraut und lockern Sie den Boden – und schon kann die Aussaat beginnen! Dazu eignen sich zum Beispiel Wucherblume ( Glebionis )…

weiterlesen »


Grünkohl selber ziehen

Grünkohl ist ein typisches Wintergemüse. Die Anzucht im eigenen Garten ist nicht besonders schwierig. Der Standort sollte sonnig oder halbschattig gewählt werden. Grünkohl bevorzugt schwerere Böden, auf Sandböden ist der Anbau nur mäßig erfolgreich. Wichtig bei der Standortwahl ist, dass auf der …

weiterlesen »


So überleben Ihre Pflanzen Ihren Kurzurlaub

Sie wollen spontan ein Wochenende wegfahren, haben aber keinen, der Ihre Pflanzen gießt? Mit ein paar kleinen Tipps kein Problem. Als erstes sollten Sie einen Blick in den Wetterbericht werfen. Soll es sowieso eher kühl und regnerisch werden, reicht es die Pflanzen gut zu wässern. Soll es aber wa…

weiterlesen »


Freilandaufenthalt im Sommer

Wie alle Pflanzen freuen sich auch Orchideen über einen sommerlichen Freilandaufenthalt. Rausgestellt werden können sie ab Mitte Mai, sobald keine Frostgefahr mehr herrscht, bis Anfang Oktober, je nach Witterungslage. Der Platz sollte leicht schattig oder halbschattig sein und vor starkem Regen u…

weiterlesen »


Blüten abstützen

Bei Wind und sommerlichen Gewitterschauern besteht die Gefahr, dass schwere Blütenstände abknicken, oder die Pflanzen vom Wind auf den Boden gedrückt werden. Besonders bei hohen Stauden wie Rittersporn. Deshalb sollten Sie die Blüten rechtzeitig abstützen. Dazu eignen sich am besten spezielle Sta…

weiterlesen »


Fliederblüten ausbrechen

Der Flieder ist mit seinen großen Blütenständen, die stark duften, einer der schönsten Sommerblühenden Sträucher. Damit sich viele neue Triebe und damit vor allem viele neue Blütenknospen entwickeln, sollten Sie die Blütenstände nach dem verblühen vorsichtig ausbrechen. So werden Sie auch im näch…

weiterlesen »


Dahlienmosaikvirus

Zeigen Ihre Dahlien gelblich-grün gescheckte, gewellte oder verkrüppelte Blätter sind sie mit dem Dahlienmosaikvirus infiziert. Alle befallenen Pflanzen sollten sofort aus dem Bestand entfernt werden. Anschließend sollten die Pflanzen vernichtet werden. Auf keinen Fall sollten befallene Pflanzent…

weiterlesen »


Oleander selber vermehren

Der Oleander ( Nerium oleander ) ist eine beliebte Kübelpflanze. Er lässt sich sehr einfach selber vermehren und eignet sich so dann zum Beispiel als Mitbringsel für die nächste Gartenparty. Zur Vermehrung eignen sich am besten Kopfstecklinge. Am besten einjährige, kräftige Triebe. Aber auch älte…

weiterlesen »


Containerrosen ganzjährig pflanzen

Wenn Sie Rosen im Topf kaufen, haben Sie nicht nur den Vorteil, sofort die Blüte in voller Pracht bewundern zu können, sondern Sie können diese auch das ganze Jahr über pflanzen. Achten Sie allerdings vor allem im Sommer auf ausreichende Bewässerung. Wenn Sie erst im Herbst pflanzen, sollten Sie …

weiterlesen »


Tomaten ausgeizen

Bei eintriebigen Tomaten werden alle ein bis zwei Wochen sämtliche Seitentriebe entfernt. Dieser Vorgang nennt sich ausgeizen. Die Seitentriebe lassen sich, wenn sie noch klein sind, meist einfach mit der Hand herausbrechen. Verzichtet man darauf, nehmen sie den Pflanzen unnötig Nährstoffe und be…

weiterlesen »


Spitzendürre an Kirschen bekämpfen

Ist das Wetter während der Blüte kalt und nass, werden Sauerkirschen, Zierkirschen, Mandelbäumchen und gelegentlich auch Süßkirschen oft von Spitzendürre oder Blütenfäule befallen. Der Pilz dringt im Frühling während der Blütezeit über die Narbe in die Triebe ein. Durch den Befall trocknen die Bl…

weiterlesen »


Tricks für reiche Zucchiniernte

Zucchini tragen im Normalfall so viele Früchte, dass eine vierköpfige Familie schon mit ein bis zwei Pflanzen gut versorgt ist. Nur in regnerischen und kalten Sommern bilden die Pflanzen zwar viele Blüten, setzen aber kaum an bzw. die Früchte wachsen nicht voll aus. Grund ist meist eine unzureich…

weiterlesen »


Bäume für den Rhododendrongarten

Der Rhododendron ist mit seiner Blütenpracht im Frühling ein beliebter Gartenstrauch. Aber welche Bäume passen am besten dazu? Nur Rhododendron wird schnell langweilig, da die Sträucher leider nur einmal im Jahr blühen. Als Begleitbaum eignet sich die Kiefer ( Pinus ) ideal. In ihrem lichten Scha…

weiterlesen »


Rasenschnitt als Mulch-Material

Wissen Sie nicht, wo Sie im Sommer mit dem ganzen Rasenschnitt hin sollen? Nutzen Sie ihn doch als Mulch Material unter Staudenpflanzungen oder im Gemüsebeet. Vor allem viele Beerensträucher wie Himbeeren oder Johannisbeeren freuen sich, als ursprüngliche Waldrandpflanzen, über eine Abdeckung. Du…

weiterlesen »


Orangen im Beet

Orangen und andere Exoten verbreiten auf unseren Terrassen schon lange exotisches Flair. Auch im Beet machen sie sich gut, wirken in ihren meist großen hohen Kübeln allerdings meist als Fremdkörper. Versenken Sie die Töpfe deshalb einfach für den Sommer in der Erde. Vor dem Einsenken sollten Sie …

weiterlesen »


Pfingstrose pflegen

Viele Menschen begeistern die riesigen Blüten der Pfingstrose ( Paeonia ), welche in tollen Rot-, Weiß- oder Gelbtönen von Mai bis Juni zu bewundern sind. Damit die Pflanze ihre Kraft nicht in die Samenbildung steckt, sollten sie alles Verblühte entfernen. So hat die Pflanze mehr Kraft für die Bl…

weiterlesen »


« Zurück | Seite 2 von 6 | Vor »

Zurück