Aus dem Gewächshaus die erste Ernte im Mai


Durch ein Gewächshaus werden Pflanzen Bedingungen vorgegaukelt, die sie eigentlich nicht vorfinden würden. Zum Beispiel Wärme oder auch der Schutz vor Regen oder Sturm. Dadurch kann man von den klassischen Saat-Pflanz-und Erntezeiten nicht ausgehen, wenn Pflanzen der gleichen Sorte im Gewächshaus gesetzt sind, die sonst auch im Freien gedeihen.

Erdbeeren

Immer beliebter für das Gewächshaus werden Erdbeeren, die sich auch dort kultivieren lassen und schon im April/Mai eine Ernte versprechen. Was viele nicht wissen – die jungen Blätter der Erdbeere sind ebenfalls essbar und können an Salate, Maibowle und anderen kulinarischen Genüssen gegeben werden. Auch Kaninchen und Schildkröten erfreuen sich daran.

Damit man ein paar Wochen früher ernten kann als im Freiland, lassen sich Erdbeeren im Herbst in Töpfe pflanzen und im unbeheizten Gewächshaus in die Erde versenken. Am besten eignen sich dafür neu gekaufte Pflanzen. Geht die Temperatur unter minus, sollten Reisig oder andere Winterschutzmaßnahmen wärmen.

Mitte Dezember beginnt dann die sogenannte Treiberei. Das Gewächshaus wird beheizt und die Töpfe kommen auf Regale oder Tische. Die Temperatur sollte zunächst 10 Grad betragen, später auf 20 erhöht werden. Regelmäßiges Gießen ist wichtig, ohne Staunässe zu verursachen. Für die Befruchtung müssen die Pflanzen ab und zu geschüttelt werden und mit einem Pinsel wird von Pflanze zu Pflanze getupft, da Insekten und Wind fehlen. Dann kann man schon im April die ersten Erdbeeren essen.

Und noch mehr…

Im Gewächshaus, besonders wenn es geheizt wird, sind die Pflanzen einfach der Natur um einige Wochen voraus, wodurch man eine frühere Ernte erzielt oder auch die Sommerblüher vorziehen kann. Allerdings muss man darauf achten, dass sie beim Auspflanzen keinen Kälteschock erleiden.

Radieschen und Co werden im Gewächshaus eher reif, ebenso Tomaten und Gurken. Doch auch wenn das Gewächshaus nicht beheizt wird, ist der Inhalt schneller zu ernten, da durch den Sonnenschein auf das Glas die Temperatur im Innenraum erhöht wird.

Wem die Arbeit mit den Gemüse/Obstpflanzen zu mühsam ist, der kann das Gewächshaus aber sehr gut für das Vorziehen von Blumen nutzen. Diese blühen dann entscheidend eher und auch ein paar Pflanzen Kapuziner Kresse bringen schon im April oder Mai die ersten essbaren Blüten hervor. Zudem können Kräuter geerntet werden.

Zurück